Handball Filderstadt

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Berichte mJB 2023/2024

mJB - Überzeugend von der 1. Sekunde an

Drucken

HB Filderstadt - SG Untere Fils 2, 26:12 (12:6)

Es war eine konzentrierte Leistung von Anfang bis zum Schluss. Vor allem die Abwehr überzeugte und lies pro Halbzeit nur sechs Tore zu. Selbst zwei 2-Minuten-Strafen gegen den gleichen Spielerbereits in der ersten Halbzeit, brachten die Mannschaft in diesem Spiel nicht aus dem Konzept. Auch gab es konditionell keine Probleme. Trotz angeschlagener Spieler blieben nur zwei Wechsler. Jetzt gilt es, diese Leistung im nächsten Spiel gegen die punktgleichen Echterdinger zu toppen, um den 2. Platz aus eigener Kraft verteidigen zu können.

Es spielten: Timo (Tor), Julian (3), Noah (8/1), Tobi (5/2), Florian (1), Tim Luca (4), Emil (1),Josia (4), Luis.

 

Zweitklässler schnuppern Handball

Drucken

Fünf Stadtteile, sieben Filderstädter Grundschulen mit insgesamt 420 Kindern nahmen, und nehmen noch, am 13. Aktionstag des Handballverbandes Württemberg (HVW), in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Handballbund (DHB) teil. Landesweit findet diese Aktion an 580 Schulen statt. Bundesweit sogar an 2780 Grundschulen. Auch für die Handball Filderstadt (HBF) ist diese Aktion bereits Tradition. Seit vielen Jahren wurde sie bereits mit einigen Grundschulen sehr erfolgreich durchgeführt. Ziel dieser Veranstaltung ist es, den Kindern den Handballsport, und damit den Umgang mit einem Handball zu ermöglichen und näher zu bringen. Werfen, Fangen, Prellen und koordinative Beinarbeit stehen im Vordergrund, um den sog. Hanniball-Pass zu erwerben. Der Name ist angelehnt an das Masskottchen des DHB. Dafür gibt es fünf Stationen, an denen Punkte gesammelt werden können, und am Schluss ziert ein bronzener, silberner oder gar goldener Hanniballkopf den Pass.

Im zweiten Teil folgte die Spielform Aufsetzerball. Zwei Mannschaften, getrennt durch eine Mittellinie, die aus Sicherheitsgründen nicht überschritten werden darf, gehen dabei auf Torejagd. Der Ball muss einmal vor der Torlinie auf dem Boden aufprellen und danach direkt über die Linie, um ein Tor zu erzielen. Nach den üblichen Anlaufschwieirigkeiten entwickeln die jeweiligen Mannschaften einen regelrechten Wettkampfgeist, der einen von der Stimmung her schon mal an die Porschearena denken lässt.

Ein besonderes Erlebnis hatten die Schüler der Bruckenackerschule in Bernhausen. Für 45 Minuten stellte sich der langjährige Nationaltorhüter und aktuelle Spieler des TVB Stuttgart, Silvio Heinevetter, für Fragen und Autogramme zur Verfügung.

Solche Aktionen sind natürlich nur deshalb möglich, weil Schule und Verein diesen Tag überaus sehr vertrauensvoll miteinander koordinieren. Und auch ohne die vielen Helfer, wie Trainer, Spielerinnen, Eltern, Lehrer oder Schulmentoren, wäre dieser Tag nicht durchführbar und deshalb gebührt ein sehr herzliches Danke an alle Mitwirkenden.

 

mJB - Gegner in der 2. Hälfte überrollt

Drucken

SG Untere Fils 2 - HB Filderstadt 20:33, (12:13)

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Führung hin und her wechselte. Die Jungs von den Fildern kamen nicht richtig in Gang, mühten sich mit der 6:0 Abwehr der Hausherren, was letztendlich in ungefährlichen Würfen endete. Der Ansatz für die 2. Hälfte war damit klar. Es sollten unbedingt zwei Punkte sein, um mit dem Tabellenführer wieder gleichziehen zu können. Und so legten die Gäste los. Mit Anwurf konnten in der Folge zwei Tore erzielt werden zum Stand von 12:15. Nach einem Gegentreffer setzte es einen 0:7 Lauf der Filderstädter, der auch durch die Auszeit der SGU nicht gestoppt werden konnte. Erst beim Stand von 13:22 musste man wieder einen Gegentreffer hinnehmen, ehe Filderstadt wieder einen 0:5 Lauf zum zwischen-zeitlichen 14:27 hinlegte. In dieser Phase gelangen den Gästen in 15 Minuten 14 Tore !!! Zustande kam dieses Ergebnis durch eine stark verbesserte Abwehrleistung, aktive Ballgewinne, die zu Gegenstößen genutzt wurden, und einer deutlich besseren Chancenverwertung. Trotz der klaren Überlegenheit liesen die Gäste nicht nach und gingen weiter auf Torejagd. Damit kommt es in den nächsten beiden spielen zum Kräftemessen der beiden Erstplatzierten Rot-Weiß-Neckar und HB Filderstadt. Hier wird es nötig sein, über jeweils 50 Minuten, die konzentrierte Leistung der 2.Hälfte gegen die SGU abzurufen. Ein Dank geht an die beiden Jungs aus der C - Jugend, Noah und Jannis, die uns unterstützt haben, und sich auch in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten: Timo (Tor), Noah L. (9), Tobi (6), Tim Luca (7), Emil (5), Josia (2), Luis, Linus, Noah M. (3), Jannis (1)

 

mJB - Spiel spät gedreht

Drucken

TSV Denkendorf - HB Filderstadt 27:29 (15:11)

Beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt nur mit einem Wechselspieler an, und trotzdem gehörte die erste Hälfte klar den Hausherren. Die Gäste waren überhaupt nicht auf Empfang und leisteten sich einen Fehler nach dem Anderen. Dass der Rückstand zur Halbzeit nicht höher ausfiel haben wir unserem stark haltenden Torwart zu verdanken. Für den zweiten Durchgang war Besserung angesagt und eine deutliche Leistungssteigerung ausgerufen. Doch es war zunächst das gleiche Bild; haarsträubende technische Fehler, trotz klarer Abschlussmöglichkeiten. In der 30 Minute war Denkendorf bis auf sechs Treffer weggezogen und es sah nach einem Debakel aus. Doch zur Verwunderung Aller, kämpften sich die Filderstädter Stück für Stück näher ran. In der 35 Minute, beim  Stand von  22:17, setzten die Gäste zu einem 6:0 Lauf an, gingen in der 43.Minute mit 22:23 in Führung, und liesen sich weder durch die Auszeit der Denkendorfer, noch durch die eigene 2-Minuten-Strafe, aus dem Spiel bringen. Wichtig war in dieser Phase auch wieder unser Torwart, der den Hausherren mehrere klare Abschlüsse weg nahm und so die Moral der Mannschaft stärkte. Denkendorf konnte zwar noch einmal ausgleichen, aber Filderstadt erhöhte wieder und lies sich den knappen Vorsprung nicht mehr nehmen. Ein wichtiger Sieg, durch den wir mit dem Tabellenführer Rot-Weiß-Neckar punktgleich sind.

Es spielten: Timo (Tor), Julian (7), Noah (4), Florian (2), Tim Luca (8), Emil (7), Linus, Luis (1),

 

mJB - klare Verhältnisse von Anfang an

Drucken

HB Filderstadt - TB Neuffen, 35:13 (19:6)

Die Gäste mussten ohne Wechselspieler antreten und kämpften trotzdem bis zum Schluss aufopferungsvoll. Schon deshalb konnten die Hausherren nicht in einen Schongang schalten. Darüber hinaus war es wichtig, wieder eine solide Abwehr zu stellen, und sich so Selbstvertrauen für die nächsten Spiele zu holen. Es war gut anzuschauen, dass die Mannschaft immer versucht hat, die Konzentration hoch zu halten, und nicht wieder nach einer klaren Führung, mit dem Spielen aufzuhören, und sich damit in Schwierigkeiten zu bringen. Schön war auch zu sehen, dass unser Torwart durch seine Paraden der Abwehr die nötige Sicherheit gegeben hat. So bleibt festzustellen, dass gegen dezimierte Neuffener viel gut war, dass wir aber auch in den nächsten Spielen, diese Leistung mindestens bestätigen, und um weiterhin erfolgreich zu sein, toppen müssen.

Es spielten: Timo (Tor), Julian (7/2), Noah (6), Tobi (5/1), Florian, Tim Luca (10), Victor (1), Josia (3), Emil (2), Luis (1)
 

mJB - Spiel in der zweiten Halbzeit gedreht.

Drucken

HB Filderstadt - HSG Leinfelden-Echterdingen, 21:18 (8:12)

Durch die überharte Gangart der Gäste, waren die Hausherren ziemlich beeindruckt und boten wenig Gegenwehr. Dies spiegelte sich auch in den vergebenen, klaren Chancen wieder, und so kam man nur auf Treffer im einstelligen Bereich. In der Halbzeitpause fanden die Trainer offensichtlich die richtigen Worte, und die Jungs die nötige Einstellung für die zweie Hälfte. Zwar bekam man gleich zu Wiederanpfiff ein Gegentor, aber dann stemmten sich die HB`ler deutlich gegen einen größeren Rückstand. Die Moral stimmte und so konnte Tor um Tor aufgeholt werden. Auch zwischenzeitliche Gegentreffer steckte man gut weg und übernahm so in der 33. Minute zum ersten Mal die Führung, die bis zum Schluss nicht mehr hergegeben wurde. Entscheidend waren die ersten 7 Minuten in der zweiten Halbzeit, in denen die Jungs einen 5 Tore Rückstand in eine Führung umwandelten, und dabei 8 Tore erzielten. Die Moral und der Kampfeswille, spiegelt sich somit auch im Ergebnis wieder. In 25 Minuten wurden nur 6 Gegentore zugelassen, währenddessen im Angriff 13 Treffer erzielt wurden. Respekt Jungs und weiter so.

Es spielten: Timo (Tor), Julian (1), Noah (4), Tobi (5/1), Florian (3), Tim (4), Emil, Josia (3), Linus, Florian, Luis (1)

 

 

mJB - möglichen Sieg aus der Hand gegeben

Drucken

SG Hegensberg - Liebersbronn 2 - HB Filderstadt, 27:23 (10:11)

Gegen die zahlenmäßig deutlich überlegenen Hausherren versprach man sich anfangs wenig Chancen auf ein erfolgreiches Abschneiden, zumal auch nur ein Wechselspieler zur Verfügung stand. Doch es zeigte sich, dass das Spiel auf Augenhöhe gestaltet werden konnte, und nach 10 Minuten sogar erstmals eine Führung zu verzeichnen war. Trotzdem blieb es in der Folge ein Spiel mit wechselnden Führungen, und das setzte sich auch in der zweiten Hälfte fort. Doch die Filderjungs liesen sich nicht unterkriegen und konnten in der 32. Minute über- raschender Weise einen 3-Tore-Vorsprung erzielen. Leider war er auch schnell wieder weg und es schien, als würden die Hausherren die Oberhand bekommen. Als es in der 43. Minute 22:22 stand, kamen haarsträubende, individuelle Fehler hinzu, die letztendlich zur Niederlage führten, und uns nur noch ein Tor erzielen liesen. Natürlich war es auch eine Konditionsfrage, aber vor allem fehlte die nötige Ruhe, um die jeweiligen Situationen besser zu gestalten.

Es spielten: Timo (Tor), Noah (3), Tobi (8/2), Florian (1), Tim Luca (4), Emil (4), Josia (3), Linus

 

mJB - erfolgreicher Saisonstart

Drucken

HB Filderstadt - TSV Denkendorf 26:20 (13:11)

Eine erste Standortbestimmung, da wir nicht wussten wo wir stehen. Zu selten waren die Trainingseinheiten, bei dem der Großteil der Mannschaft anwesend sein konnte. Krank, verletzt, Schullandheim hießen die Nachrichten, und selbst beim Trainingslager waren wir nicht komplett. Auch zum Spiel selber gab es zwei Absagen. Daher war es auch nicht überraschend, dass die erste Halbzeit auf Augenhöhe stattfand. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel offen. Viele Fehler und Fehlwürfe prägten das Spiel der Filderstädter. Und so waren die Gäste in der 35 Minute nur zwei Treffer entfernt. Ab diesem Zeitpunkt arbeitete sich die Heimmannschaft aber Stück für Stück weiter nach vorne, und konnte so den Vorsprung ausbauen, auch aufgrund einer verbesserten Abwehrleistung. Leider müssen wir aber konditionell dem schmalen Kader immer wieder Tribut zollen. Und bei zwei Wechselspielern wird´s dann ziemlich eng. Deshalb auch einen riesen Dank an Viktor aus der C, der uns mit drei Toren gut unterstützt hat, und anschließend im Spiel seiner Mannschaft noch gut performte. 

Es spielten: Timo (Tor), Julian (6), Noah (2), Tobi (5), Florian (2), Victor (3), Tim Luca (4), Emil (3), Luis (1)

 



Follow us on...

Facebook
Instagram

Who's Online

Wir haben 44 Gäste online