Handball Filderstadt

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

gJD - Deutlicher Heimsieg gegen Vaihingen

Drucken

HB Filderstadt - SV Vaihingen 2. 34:10 (18:6)

Von der ersten Sekunde an zeigten wir mit unsere Ganzfelddeckung wer die 2 Punkte behalten will. Mit guter Manndeckung, gutem aushelfen  und schnellen umschalten dominierten wir gegen den Tabellenletzten die kompletten 40 Minuten. Auch wenn nicht alles rund lief im Angriffspiel gewannen wir am Ende deutlich und überzeugend. Jetzt haben wir knapp vier Wochen Zeit uns auf die zwei nächsten wichtigen Spiele gegen RW Neckar und SG O/Le vorzubereiten. 

Es spielten: Marlon (1), Josia (3), Tobi (16), Timo (4), Vincent (4), Noah (4), Peter (1), Emil (1),  Julian 

 

gjD2 - Gehaltener 7 Meter in letzter Sekunde sichert weiteren Sieg

Drucken

SG He-Li 2 - HB Filderstadt 20:21 (11:13)

DIe Leistungskurve der D2 geht weiter nach oben. Langsam zahlen sich die Trainingseinheiten und diversen Maßnhamen auch für unsere D2 aus. Als eine der wenigen gemischten Mannschaften schlugen wir den aktuellen Tabellenzweiten durch eine durchweg kompakte Leistung an der alle eingesetzten Spieler und Spielerinnern ihren Anteil hatten.

Bereits um 7:30 Uhr hieß es Abfahrt nach Esslingen in die alterwürdige und kalte Schelztorhalle nach Esslingen, die Ausweichhalle der Gastgeber.  Wir trafen nach dem deutlichen Sieg letzte Woche gegen Münsingen auf den Tabellenzweiten gegen den es im Hinspiel eine knappe Niederlage gab. Wir waren von der ersten Sekunde an vor allem in der Abwehr extrem präsent und halfen uns wenn nötig und möglich gut aus. Und im Spiel nach vorne nutzen wir oft die ganze Breite des Feldes und hier und da unsere Geschwindigkeit. Bis auf den Rückstand zum 1:0  lagen wir im ganzen Spiel nie zurück. Vorne fanden wir die richtige Mischung aus Würfen aus dem Rückraum, von Außen und guten Pässen an den Kreis. Hinten wurde beherzt zugepackt und gut verteidigt.

In der zweiten Halbzeit war es ein ständiges auf und ab auf beiden Seiten. Zunächst kam der GastGeber ran, dann zogen wir wieder auf 2 Tore weg, dann kamen die Gastgeber wieder ran, dann wir wieder weg bis es kurz vor Schluß 20:20 stand. Nachdem vier Minuten auf beiden Seiten kein Tor fiel, weil beide Seiten hypernervös in der lauten Halle waren, faste sich Emil ein Herz und vollstreckte von außen zum 20:21. Es war noch einer Minute zu spielen. Der Gegner griff an und verlor den Ball an uns. Anstatt, dass wir dann noch einen guten Angriff spielten verloren wir den Ball auch leichtfertig. So kam nochmal eine Angriffswelle auf uns zu. Diese konnten wir nur mit einem Foul stoppen. So gab es Siebenmeter. Der Beste Werfer (bis dahin 11 Treffer) der Gastgeber trat an, scheiterte aber nach Schlußgong an unserer Franka. Diese wurde dann fast von der jubelten Mannschaft erdrückt. 

Toller Sieg für die noch junge Truppe in der wir auch E-Jugenlichen die Chance geben auf dem großen Feld Spielpraxis zu bekommen.

Es spielten: Franka (Tor), Marieke, Peter (3), Florian W. (1), Luis (5), Kaddi (1), Emil (4), Emilia, Lilly, Linus (1), Julian (6)

 

mJB - zwei wichtige Punkte gg. den Tabellennachbarn

Drucken

HB Filderstadt - SV Vaihingen 2, 38:27 (20:13)

Beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt an. Beim Gegner fehlte u.a. der Stammtorhüter und bei den Filderstädtern hatten einige krankheitsbedingt gar nicht trainiert, und das merkte man dem Spiel auch an. Dementsprechend konditionell bedingt, musste immer wieder umgestellt werden, was zwangsläufig zu Fehlern führte. Nichts desto trotz war es ein engagiertes Spiel, halt mit der fehlenden Durchschlagskraft in einigen Situationen. Vor allem in der Abwehr konnten wir nicht an die Leistung der vorherigen Woche anknüpfen, was ja aufgrund der Trainingskonstellation zu erwarten war. Wir waren immer einen Schritt zu spät. Zum Glück lief es im Angriff besser und so konnten sich, ausser dem Torwart, alle in die Torschützenliste eintragen.

Trotz der Schwächung spielten aber auch die Gäste stark auf und wir brauchten 10 Minuten, bis wir einen kleinen Vorsprung hatten. Bis zur 18. Minute gab es Tore auf beiden Seiten, so dass sich die Hausherren nicht weiter absetzen konnten. Erst danach gab´s einen 4:0 Lauf, und der Vorsprung war auf acht Tore gestiegen. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Vaihingen blieb stets gefährlich, denn wir bekamen den Torjäger nicht in Griff. Zum Glück hatten auch wir einen in den eigenen Reihen, so dass wir die Gegentreffer egalisieren konnten. Doch weiter als fünf Tore liesen wir die Gäste aber nicht kommen, mobilisierten nochmal alle Kräfte und führten demzufolge in der 39. Minute mit 11 Toren und konnten den Abstand bis zum Schluss halten.

Es spielten: Christian (Tor), Benni (4), Robin (1), Elias (4), Marco (1), Christoph (6), Aurelien (1), Lars (5/1), Beat (15/4), Jonas (1)

 

mJA - Solide Leistung zum Jahresende

Drucken
TSV Wolfschlugen/HB Filderstadt - TSG Münsingen 42:15 (18:8) 
 
Wie schon im Hinspiel in Münsingen taten sich unsere Jungs zunächst unerwartet schwer mit den Gästen. So konnten in der Anfangsphase einige sehr gute Chancen nicht verwertet werden. Das lag aber auch an sehr guten Paraden des Gästetorhüters. Das erste Tor für Wolfschlugen fiel dann auch erst nach etwas mehr 3 Minuten. Im Gegenzug wurde durch eine stabile Abwehrleistung aber auch nicht viel zugelassen. Der Ausgleich zum 1:1 gelang den Gästen erst nach fast 6 Minuten. Bis zu der von Münsingen genommenen Auszeit in der 16. Minute, beim Stand von 6:3, änderte sich an dem Spiel ohne wirkliche Höhepunkte nicht viel, die Gäste gingen sogar einmal mit einem Tor in Führung.
Nach dieser Auszeit wendete sich das Blatt. Münsingen bekam im Angriff mehr und mehr Probleme mit der Ballannahme, was sicher auch dadurch begründet ist, dass Münsingen kein Harz benutzt. Das konnten unsere Jungs ausnutzen und zahlreiche Treffer nach Tempogegenstößen erzielen. Auch im Positionsspiel wurden durch das breit angelegte Angriffsspiel von Wolfschlugen viele Chancen erarbeitet und nun auch konsequent genutzt. Münsingen erzielte in dieser Phase kein Tor mehr. So setzen sich unsere Jungs bis zur 21. Minute schnell mit 14:4 ab. Danach ließ die Konzentration wieder etwas nach und Münsingen konnte vor der Pause noch ein paar Treffer erzielen, wobei unsere Jungs hier auch nur noch 4 Mal erfolgreich waren. Aber mit 18:8 konnte ein komfortabler Vorsprung mit in die Kabine genommen werden.
In der 2. Halbzeit setzte sich das fort, was in der 1. Halbzeit schon zu sehen war. Zahlreiche technische Fehler in der Münsinger Offensive. Zudem hatte die Gästeabwehr unseren Jungs wenig entgegenzusetzen. Die jungen Hexenbanner bestimmten mit vielen Tempogenstößen und auch mit durchgehend konsequent genutzten Chancen klar das Spiel. Am Ende stand dann mit 42:15 in einem sehr fairen Spiel der bisher höchste Saisonsieg auf dem Konto.
 

mJA - Verdiente Heimniederlage gegen den Tabellenführer

Drucken
TSV Wolfschlugen/HB Filderstadt - JSG Urach-Grabenstetten 27:34 (12:19)
 
Am vergangenen Samstag (14.01.) musste unsere männliche A-Jugend eine 27:34 Niederlage gegen den Tabellenführer einstecken.
 
Nach einem ausgeglichenen Beginn zeigte sich schnell, dass der Gast heute schwer zu bezwingen sein würde. Durch robustes, körperbetontes Abwehrspiel und Zielstrebigkeit im Angriff wurden unsere Jungs immer wieder vor Probleme gestellt.
Nach und nach setzte sich der Gast auf fünf Tore Vorsprung ab, wobei die Tore manchmal zu einfach fielen. Auch eine Auszeit erreichte nicht die gewünschte Veränderung im Spiel. Bezeichnend für diese Phase war, dass der Gast in Unterzahl mit einem 4:0 Lauf glänzen konnte. Keine Absprachen in der Abwehr, kein Tempospiel und schwache Abschlüsse prägten die Aktionen der Hausherren. So ging man mit einem 12:19 Rückstand in die Pause.
 
Mit neuem Esprit startete man in die zweite Hälfte der Partie. Man verkürzte schnell den Rückstand und hielt jetzt auch besser dagegen. Doch hielt dies nicht sehr lange. Trotz hoher Intensität kam man nicht entscheidend näher, was sich auch auf die Moral der Mannschaft auswirkte. Immer mehr konzentrierte man sich auf kleinere Auseinandersetzungen mit dem Gegner, statt auf das Spiel. So blieb es bis zum Schlusspfiff immer bei etwa der gleichen Tordifferenz. Am Ende stand somit ein 27:34 auf der Uhr.
Wenn man die restlichen Spiele positiv gestalten will, müssen sich das Abwehrverhalten und der Wille, im Angriff kompromissloser und zielgerichteter zu spielen, wieder verbessern. Attribute, die die Mannschaft diese Saison auch schon gezeigt hat.
 

gjD - Überzeugende Abwehrleistung und gutes Umschalten bringen klaren Sieg

Drucken

TV Plochingen 2 - HB Filderstadt 11:34 (8:18)

Es war ein überzeugender Sieg, allerdings hat man als Trainer natürlich immer was zu mäkeln und das war vor allem das es in der Zweiten Halbzeit viele unnötige Ballverluste, weil fahrige Pässe, gab. 

Plochingen war der letzte Gegner gegen den wir in der Saison noch nicht gespielt hatten, so wussten wir nicht was auf uns zukommt: Zudem war die Personaldecke aufgrund diverser Ausfälle recht dünn, so dass einige D2er die bereits morgens ranmussten noch mit ausgeholfen haben. 

Von der ersten Sekunde an waren wir aber vor allem in der Defensive hellwach und vorne recht Gnadenlos, so kam uns die extrem offensive Deckung der Gegner auch zu Gute und wir kamen zu einfachen Treffern. Aber ein Treffer muss besonders erwähnt werden. Quasi mit dem Schlussgong der ersten Halbzeit tropfte der von hinter der Mittellinie geworfene Ball unseres Mittelmannes von der Latte gegen den Rücken des gegnerischen Keepers in die Kiste. 

Nach der Halbzeit wechselten und probierten wir viel und zogen dem Gegner in der Abwehr den Zahn und bauten die Führung weiter zum auch in der Höhe verdienten Sieg. Acht verschiedene Torschützen hatten wir in der Runde auch noch nicht. Wie gesagt, ein paar fahrige Minuten zwischendurch haben einen höheren Sieg verhindert. 

Es spielten: Marlon, Victor (3), Josia (4), Peter (1), Florian, Tobias (8), Letizia, Timo (5), Vincent (7), David (4), Linus, Noah (2)

 


Seite 3 von 5

Nächste Termine

Keine Termine

Follow us on...

Facebook
Instagram

Who's Online

Wir haben 69 Gäste online