Handball Filderstadt

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

M1 Umkämpftes Derby endet mit Sieg der HB

Drucken

EK Bernhausen 2 - HB Filderstadt 27:28 (15.17)

Nach der Faschingspause ging es am vergangenen Samstag in das Rückspiel gegen den Gastgeber EK Bernhausen 2. Das Hinspiel konnte nach ausgeglichenem Start am Ende relativ deutlich gestaltet werden, somit war davon auszugehen, dass sich das Team des EKs für die Niederlage im Hinspiel revanchieren wollte. Die Vorahnung wurde direkt nach Anpfiff mit einer außerordentlich offensiven Abwehrformation des EKs untermauert. Trotz der ungewöhnlichen Aufstellung schaffte es das Team der HB die richtigen Lösungen zu finden, den gegebenen Raum in Tore umzumünzen und einen kleine Startvorsprung zu erzielen. Im Anschluss daran entwickelte sich die Partie zu einem Spiel des starken Rückraums des EKs gegen eine nach individueller Lösung suchenden HB Filderstadt. Das beide Team ihre Hausaufgaben machten, zeigte auch der Blick auf den Spielverlauf über ein 2:4 (7“) ging es über ein 9:9 (15“) mit einem 15:17 in die Halbzeitpause.

 Zurück aus der Kabine fanden die Gegner besser in die Spur und konnten in der 35. Minute erstmals in Führung gehen, in dieser Phase gelang es der HB die beiden Führungstreffer des EKs auszugleichen und anschließend mit einem kleinen 3-Tore Polster in die letzten zwanzig Spielminuten zu gehen. Der weitere Spielverlauf zeigte, dass eine rote Karte für den gegnerischen Keeper nicht immer zum Vorteil wird. Mehrere frei vergebene Abschlüsse und zwei technischer Fehler hintereinander verhinderten, dass das Spiel frühzeitig entschieden wurde.  Stattdessen kämpfte sich der Hausherr von einem 20:24 auf ein 27:27 in der 56. Minute heran und hatte die Chance das Spiel zu drehen. Drei Minuten vor Schluss gelang es der HB nochmal in Führung zu gehen, das Spiel war dennoch nicht entschieden, eine weitere Zeitstrafe gegen die Grünhemden und der letzte Angriff für den EK versprachen Spannung. Glücklicherweise konnten die letzten 20 Sekunden unbeschadet überstanden werden und somit der 11. Sieg im 11. Spiel eingefahren werden.

Weiter geht es für die Männer der HB mit einem Doppelpack, am Mittwoch 11.03. gastiert der TSV Köngen 2 in der SHS- Halle, Spielbeginn ist um 20:30 Uhr. Am darauffolgenden Sonntag, 15.03. geht es um 15:00 Uhr direkt in das nächste Topspiel gegen den SV Vaihingen, beide Partien versprechen gute, spannende Partien auf Augenhöhe zu werden. Daher freuen wir uns auf zahlreiche Unterstützer die uns helfen die Punkte zu behalten.

 

mJA - Fehlende Konsequenz im Abwehrverhalten

Drucken
HT Uhingen-Holzhausen - TSV Wolfschlugen 42:32 (23:16) 
 
Am vergangenen Samstag musste unsere männliche A-Jugend eine 32:42 Niederlage gegen den Tabellenzweiten einstecken.
 
Nach gutem Start gingen die Jungs mit 0:3 in Führung. Doch es zeigte sich schnell, dass es so einfach nicht werden sollte. Bis zum Spielstand von 10:9 in der 14. Minute spielten unsere Jungs auf Augenhöhe mit, obwohl unsere 6:0 Abwehr bereits in dieser Phase zu unbeweglich agierte. Hinzu kamen ungeduldige Angriffe unserer Jungs verbunden mit schlechtem Rückzugsverhalten. Dies wurde von den Gastgebern mit zahlreichen einfachen Toren mit einem Lauf zum 20:11 (25. Minute) gnadenlos bestraft. Bis zur Halbzeit konnte der TSV noch auf 23:16 verkürzen.
 
Um den Gegner vor neue Aufgaben zu stellen, stellte der TSV die Abwehr zu Beginn der zweiten Halbzeit auf 5:1 um. Dies war zunächst erfolgreich. Unsere Jungs konnten das Spiel in der Folge bis zur 49. Minute ausgeglichen gestalten. Die bis dahin souveränen Gäste wurden in diese Phase merklich nervös und zu einer Auszeit gezwungen. Bis zur 46. Minute kämpften sich die jungen Hexenbanner auf 5 Tore heran. Die Gastgeber konnten, auch aufgrund einer voll besetzten Bank, noch einmal zulegen und bauten ihre Führung nach und nach bis zum Spielende aus. Dies war auch der schwindenden Kraft unserer Jungs in einem dezimierten Kader geschuldet.
 
Um die restlichen 2 Heimspiele positiv zu gestalten, muss das Abwehrverhalten deutlich verbessert werden. Auch eine höhere Trainingsbeteiligung wäre hilfreich. Für die nächsten beiden Spiele am 14. März gegen den SV Vaihingen (Tabellen 4.) und am 21. März gegen den TSV Weilheim (Tabellen 5.) lautet das Ziel 4 Punke aus diesen letzten beiden Partien mitnehmen und so für einen erfolgreichen Saisonabschluss zu sorgen. Bis dahin sollten auch alle Verletzten wieder an Bord sein.
 

Spiel und Spaß bei den Handballern von Morgen

Drucken

VR Talentiade 2020

Rund 70 E-Jugendliche haben sich am Samstag auf den Weg in die Sielminger Sporthalle gemacht, denn es war Spieltag der E-Jugend. Doch es war kein gewöhnlicher Spieltag, sondern die VR-Talentiade, die dieses Jahr von der HB Filderstadt mit Hilfe der Volksbank Filder eG ausgerichtet wurde.

Die VR Talentiade ist eine deutschlandweite Aktion der Volksbanken Raiffeisenbanken. In Zusamenarbeit mit sieben Sportfachverbänden – darunter neben dem Handball auch Fußball, Golf, Leichtathletik, Tennis, Turnen und Ski. Am Samstag beobachteten Experten des Handball-Bezirks Esslingen-Teck die Nachwuchshandballer und waren auf der Suche nach den Profis von Morgen. Dadurch erhalten besondere Talente die Chance, in der Auswahlmannschaft des Bezirks zu trainieren.

Wie bei jedem Spieltag haben sich die Mannschaften der gemischten E-Jugenden in mehreren Disziplinen gemessen: Im Handball, im Parteiballspiel „Funino“ und an mehreren Koordinationsstationen. Übungen wie Dreisprung oder das Führen eines Luftballons forderten Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Balance und brachten gleichzeitig großen Spaß.

Ein herzlicher Dank gilt allen Mannschaften sowie allen freiwilligen Organisatoren und Helfern und allen voran der Volksbank Filder eG, die der HB Filderstadt ermöglicht hat, diesen Spieltag auszurichten.

 

gjD2 - 2 verlorene aber dann doch ein gewonnener Punkt

Drucken

TSV Köngen 2 - HB Filderstadt 2 17:17 (4:5)

Wenn der gegnerische Trainer nach dem Spiel auf einen zukommt und meint, dass wir das Spiel eigentlich mit 10 Toren Unterschied gewinnen müssen und wir aber trotzdem über den Punktgewinn froh sind, dann beschreibt das genau das Spiel.

Wieder einmal hieß es 7.30 Uhr Abfahrt in Sielmingen. Aufgrund diverser Veranstaltungen war der Kader wieder gehörig durcheinander geworfen. Trotzdem waren wir zunächst überpünktlich in Köngen. Als dann irgendwann die Technik funktionierte konnte es losgehen. 

Wie zuletzt überzeugten wir vor allem in der Defensive und ließen die gegnerischen Shooter nicht zum Abschluß kommen und konterten immer wieder schnell. Allerdings trafen wir erst in der 7. Spielminute das erste Mal obwohl wir schon mehrere Hochkaraäter hatten. Langsam kamen wir aber so ins Spiel. Immer wieder die sich bietenden Lücken und Kontersituationen sehen gingen wir durch. Allerdings war uns das Abschlußglück nicht hold. Hinten aber waren wir ungemein griffig und wenn mal einer frei war hielt unsere Immer stärker werdende Franka den Kasten sauber. So stand es zur Halbzeit ungewöhnlich und vor allem unnötig nur 4:5.

Wir kamen nun etwas entschlossener im Abschluß aus der Pause und zogen bis auf zum Teil 4 Tore davon. Hinten allerdings ging uns hier und da die Kraft aus und der Gegner kam zu einfachen Toren. In einer Phase ab der 30 Minute verwarden wir vorne aber plötzlich alles und trafen das Tor nicht mehr trotz klar und sauber rausgespielter Situationen. Köngen nutzte das aus und und drehte die Partei und führte 3 Minuten vor Schluss mit 2 Toren. Doch wir zeigten nochmal Moral und erkämpften uns am Ende den hochverdienten Punkt.

Somit sind wir seit drei Spielen ungeschlagen. 

Es spielten: Franka, Flo M., Marieke, Damien, Flo W. (2), Kaddie (2), Luis (7), Alisa, Linus (1), Marlon (3), Julian (2)

 

mJB - Glanzleistung über 50 Minuten !!!

Drucken

TSV Köngen 2 - HB Filderstadt 22:36 (11:19)

Ein bockstarkes Spiel lieferten die Jungs ab, vor allem in der Abwehr wurde der Schlüssel für den Erfolg gelegt. Dabei waren die Voraussetzungen eher schlecht, meldeten sich doch gleich drei Spieler krankheitsbedingt unter der Woche ab.100 %ig fit waren sie zwar zum Spiel nicht, aber aufgrund der dünnen Personaldecke, konnten wir keine weiteren Ausfälle verkraften. Was die Mannschaft trotzdem zu Leisten vermag, zeigte sie an diesem Tag mehr als eindrucksvoll. Wille, Leidenschaft und Kampfgeist von der ersten Minute an. Alle waren zu 100 % bereit, sich die beiden Punkte zu holen, um mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die letzten vier Saisonspiele zu gehen. Die mannschaftliche Geschlossenheit trug auch dazu bei, dass alle Feldspieler zu Torerfolgen kamen. Es begann zwar etwas holprig, weil die Jungs mit dem "Klebemittel" nicht richtig klar kamen, aber entgegen kam uns dann, dass der Köngener Torjäger in der 8. Minute eine 2-Minuten-Strafe hinnehmen musste, und die HB Jungs dies nutzten. Auch eine folgende Auszeit brachte uns nicht aus dem Konzept und so konnten wir uns mit einem 0:5 Lauf auf sechs Tore absetzten. Zwischen der  20. und der 22. Minute hatten wir eine kleine Schwächephase, so dass die Hausherren bis auf drei Tore verkürzen konnten. Doch der Wille der Filderstädter war unbändig und mit einem weiteren 0:5 Lauf stellten wir den Acht-Tore Halbzeitstand her. Jetzt war die Frage, ob die Mannschaft noch einmal 25 Minuten voll fokusiert auftreten kann - und sie tat es. Köngen konnte den Vorsprung nicht mehr verkürzen und im Gegenzug bauten die HB Jungs den Vorsprung aus. Somit nicht nur ein völlig verdienter Sieg, sondern auch eine glanzvolle Leistung. Erwähnt sei noch, dass wir weder eine Verwarnung noch eine Zeitstrafe erhielten.

Es spielten: Benni (Tor), Robin (5), Elias (7), Marco (2), Finn (3), Christoph (4), Aurelien (1), Lars (4), Beat (10)

 

gJD2 - Dem Tabellenführer die erste Niederlage beigebracht

Drucken

HB Filderstadt - TSV Wolfschlugen 2 22:13 (12:3)

Als eines der wenigen gemischten agierendes Team werden wir vor Spielbeginn gerne belächelt. Aber dem amtierenden und bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Wolfschlugen verging recht zügig das lächeln. 

Wir erwischten vorne, aber vor allem auch hinten eine absoluten Sahnetag und führten bereits nach 10 Minuten mit 8:2. Wir ließen fast keine Torwürfe gegen uns zu und bei den wenigen die durchkamen hilt unsere Franka dem ganzen Stand und hielt ein paar Bälle. Vorne spielten wir es clever und nutzten die Lücken die unser Kreis uns frei lief und unsere Geschwindigkeit. Darüber hinaus trafen wir zunächst alles. 

So verlief das Spiel überraschenderweise sehr schnell sehr angenehm für uns uns und wir konnten einiges probieren. 

Die aktuelle Entwickliung der Mannschaft macht Spaß zuzuschauen und wir hoffen das dies so anhält.

Es spielten: Franka, Marieke (1), Emilia (1), Emil (8), Florian M., Florian W. (2) ,Damien (1), Kaddie, Luis (3), Victor (4), Linus (2), Monique

 


Seite 2 von 5

Nächste Termine

Keine Termine

Follow us on...

Facebook
Instagram

Who's Online

Wir haben 62 Gäste online