Handball Filderstadt

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

F1 - Stark gekämpft, aber leider nicht belohnt

Drucken

HB Filderstadt - TSV Wolfschlugen 3 26:27 (12:16)

Am vergangenen Samstag traten die Frauen vor heimischer Halle, gegen die Gäste aus dem Nachbarort Wolfschlugen an. Bereits in der Saison zuvor, spielte man in der selben Klasse und wusste, dass dieses Spiel mit Wille und Teamgeist zu gewinnen ist. Motiviert gingen unsere Damen an den Start und fanden bereits in den ersten zwanzig Sekunden, das Tor. Die Gäste setzten allerdings nach und so gab es einen Schlagabtausch bis zur 10. Spielminute. Aber leider konnten unsere Frauen nicht ihr Potenzial auf das Spielfeld bringen. Ein schleppender Angriff hatte zur Folge, dass der TSV Wolfschlugen bis zur Halbzeit, einen 4 Tore Vorsprung hielt. In der Abwehr der Filderstädter Frauen zeichnetet sich schnell ab, dass ein früheres heraustreten, den Angriff der Gäste unterbrach und zum Erliegen brachte. In der Halbzeitansprache war klar, der Angriff musste mit mehr Konzentration und Bewegung gespielt werden. Jeder einzelne war gefordert. Laufen ohne Ball, Geschwindigkeit und Auftakthandlungen sollten das Zauberwort sein. In der Abwehr, galt frühzeitig ran und klare Absprachen.

Fokussierter ging es in die zweite Halbzeit. Tor um Tor kämpften sich unsere Frauen zurück ins Spiel und zeigten, dass der Wille da war. Im Angriff konnte durch Bewegung mehr Lücken hervorgebracht werden, die jeder einzelne zu nutzen versuchte und die Mannschaft sich so, mit Toren oder 7 Meter belohnten. Eine Aufholjagd wie aus dem Bilderbuch, kam in der 52. Spielminute zum Erliegen. Spielstand 26:27. Erneute Konzentrationsprobleme traten auf, dieses Mal auf beiden Seiten. Egal welche Aktion gespielt wurde, sie endete mit einem Ballverlust auf beiden Seiten. Das Trefferglück war unseren Frauen in den letzten 8 Minuten verwehrt und so musste man sich mit einem bitteren Tor Unterschied geschlagen geben. Dennoch muss man an diesem Spiel das positive hervorheben. Die Mannschaft hat sich nach schwächelnder Phase zurück ins Spiel gekämpft und gezeigt was mit Wille, alles zu bewältigen ist. Mit dieser Einstellung müssen die Frauen auch in ihr nächstes Spiel gegen den HSG Owen-Lenningen 2 gehen.




 

Nächste Termine

Keine Termine

Follow us on...

Facebook
Instagram

Who's Online

Wir haben 81 Gäste online