Handball Filderstadt

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Schwerer Saisonauftakt bei den Damen 13-25 (5:12)

Drucken

Am Samstag starteten in heimischer Halle auch unsere Damen in die Saison. Sie empfingen die GÀste der HSG Owen-Lenningen 2.  Das Ziel war klar, das gelernte aus der Vorbereitung umsetzen und auf das Spielfeld bringen. 

Leider wollte das den Damen nicht gleich auf anhieb gelingen.  In den ersten drei Minuten konnte keine Mannschaft das Tor fĂŒr sich entdecken. In der dritten Minute folgte dann das erste Tor auf Seiten der FilderstĂ€dter. Aber auch die GĂ€ste zogen an und legten bis zur zehnten Minute einen wahren Lauf hin und fĂŒhrten mit vier Toren.
Der Angriff der HB-Damen war leider nicht von Erfolg gekrönt. Pfostentreffer, voreilige AbschlĂŒsse und zu wenig Eins-gegen-Eins-Aktionen sorgten fĂŒr nahezu einem Stillstand auf dem Feld.
Die Abwehr lag den Damen dafĂŒr besser. Sie sprachen miteinander und konnten das Spiel der GĂ€ste erschweren. Einzig und allein zwei Aktionen der GĂ€ste waren immer wieder erfolgreich. Darunter befand sich eine Sperre auf Halb, mit einem EinlĂ€ufer der diese ausnutzt.
In der Halbzeit war klar, die Damen zeigen nicht das was sie können. Der Ehrgeiz und Kampfgeist muss zurĂŒck. Das Trainerteam machte ebenfalls nochmals sowohl die Problematik im Angriff deutlich, wie auch die einzigen zwei Aktionen der GĂ€ste im Angriff.  Es galt diesen Spielfluss zu unterbinden und unser eigenes Spiel aufzubauen.

Aus der Halbzeit raus, wieder auf dem Spielfeld, zeigte sich eine andere FilderstĂ€dter Damenmannschaft. Es wurden sich die Möglichkeiten im Angriff erspielt, es erfolgten AbschlĂŒsse aus dem RĂŒckraum und  es gab schöne Ableger an den Kreis oder außen. Nicht jeder Wurf war von einem Treffer gekrönt, aber es war deutlich zu sehen das die Damen wollen und als Team kĂ€mpfen um es den GĂ€sten so schwer wie möglich zu machen.  In der Abwehr konnte das Spiel der GĂ€ste nicht komplett in den Griff gebracht werden, aber durch die Absprache, mussten diese Ihr Spiel umstellen und kamen nicht mehr so hĂ€ufig zum Zug.  Leider war die zweite Halbzeit vom Spielstand der ersten geprĂ€gt und so konnten sich unsere Damen, leider nicht mehr mit einem schöneren Ergebnis belohnen.
Jedoch werden jetzt nicht die Köpfe hÀngen gelassen. Die zweite Halbzeit zeigt was in Ihnen steckt und nun wird gegen den nÀchsten Gegner TSV Wolfschlugen 3 am 12. Oktober, dies ab der ersten Minute gezeigt.

Die Damen bedanken sich bei Ihren Zuschauern und freuen sich weiterhin ĂŒber die tolle UnterstĂŒtzung.




 

NĂ€chste Termine

Keine Termine

Follow us on...

Facebook
Instagram

Who's Online

Wir haben 57 GĂ€ste online