Handball Filderstadt

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

M2 - Weiter ohne Erfolg

Drucken

HB Filderstadt 2 - HSG Owen-Lenningen 3   28:37 (17:21)

HB Filderstadt 2 musste sich trotz starker Offensivaktionen geschlagen geben. Die Abwehrschwäche und mangelnde Bewegung waren spürbar, was den Gegnern vorteile verschaffte. Am Ende reichten die Bemühungen vorne nicht aus, um die Lücke zu schließen. Ein aufregendes Spiel, das mit einem deutlichen Ergebnis endete.

Es spielten: Schneider (TW), Schröder (6), Campitelli (6), Enger (4), Lück (3), Aslaner (3), Edinger (2), Schmidt (2), Bosch (1), Hoffmann (1), Späth, Willmann.

 

M2 - Leider wieder kein Erfolg

Drucken

HSG Ostfildern 3 - HB Filderstadt 2    30:17 (17:10)

Am Sonntag den 21.01. waren unsere Männer 2 bei den Tabellenzweiten in Ostfildern zu Gast. Auch hier konnten sie leider ihre Niederlagenserie nicht beenden.

Die technischen Fehler, die in den letzten Spielen der Mannschaft zum Verhängnis wurden, konnten in der 1. Halbzeit weitergehend unter Kontrolle gebracht werden. Leider bestraften sich die Männer trotzdem durch unnötige 2-Minuten Strafen und weggeworfene Bälle. Die Filderstädter konnten während des gesamten Spiels kein einziges Mal in Führung gehen und so ging es mit dem Stand 17:10 für den Gegner in die Pause.

In der 2. Halbzeit glänzte unser Torhüter Janis Schneider und kam klasse ins Spiel (insgesamt 22 Paraden, davon 3 x 7-m), leider konnte die Mannschaft diesen Schwung dann im Angriff nicht umsetzen. In der Abwehr prägten zu viele zugelassene Chancen von den Außenpositionen und ein fehlender restlicher Kraftakt den Rest des Spiels. So konnten sich die Gastgeber weiter absetzen. Es wurde mit einem Endstand von 30:17 abgepfiffen.

Im Vergleich zum letzten Spiel waren dennoch viele Verbesserungen zu sehen und wir schauen erwartungsvoll auf die kommenden Spiele.

Es spielten: Aslaner (4), Edinger (3), Campitelli (3), Wölfle (2), Schenk (2), Bosch (2), Späth (1), Willman, Schmidt, Schneider (TW), Marquordt (TW).

 

F2 – Hart, aber fair

Drucken

TV Altbach – HB Filderstadt 2 33:13 (18:8)

Am vergangenen Samstagabend traf die Frauen 2 der HB Filderstadt auf starke Gegnerinnen des TV Altbach. Die erste Halbzeit begann mit einer starken Performance des gegnerischen Teams, das sich schnell eine solide Führung erarbeiten konnte. Dennoch kämpften die Filderstädterinnen tapfer weiter und rückten mit ihren Punkten, unter anderem durch Tore von Vanessa Kramer und Caroline Bösch, ebenfalls in kleinen Schritten stetig vorwärts. Nachdem bereits beide Mannschaften Auszeiten genommen hatten, endete die erste Halbzeit mit ausbaufähigen 18:8 für die Frauen des TV Altbach.

In der zweiten Halbzeit versuchte das Team aus Filderstadt, das Blatt zu wenden und startete direkt mit einem Tor in die neue Spielhälfte. Darauf folgten leider Vorkommnisse wie Zeitstrafen für Spielerinnen von beiden Teams sowie vergebene 7-Meter-Würfe, was die Spannung zwar erhöhte, aber den Rückstand der Filderstädter F2 immer größer werden ließ. Letztendlich entschied die gegnerische Mannschaft mit 33:13 Toren das Spiel für sich. Trotzdem kann festgehalten werden, dass die HB Filderstadt eine gute Teamleistung und kämpferische Mentalität zeigte, sodass die Spielerinnen trotz Niederlage sicherlich gestärkt aus dem Spiel hervorgehen werden.

 

M1 - Unkonzentrierter Rückrundenstart

Drucken

TG Nürtingen 2 - HB Filderstadt 30:27 (16:14)

Nach einer erfolgreichen Hinrunde waren unsere Jungs bei Nürtingen zu Gast, gegen die im Hinspiel nur ein Unentschieden erreicht werden konnte. Trotz mehrerer Ausfälle vor allem auf unserer Mitteposition, waren unsere Jungs Zeitweise gut im Spiel, doch hatten Sie immer wieder Phasen, wo Nürtingen mit 4-5 Toren am Stück davonziehen konnte. So wurden auch verschiedene Abwehrvarianten ausprobiert, die aber alle nicht den gewünschten Effekt erzielen konnten. In der zweiten Halbzeit hatte Nürtingen sogar einen 8:0 Torlauf. Dieser Rückstand konnte am Ende des Spiels zwar nochmal auf zwei Tore reduziert werden, doch reichte das nicht um am Ende das Ruder nochmal rum zu reisen und somit ging der Sieg am Ende verdient an die Gastgeber aus Nürtingen. Bester Schütze auf unserer Seite war Daniel Aberle mit 7 Treffern.

 

Zweitklässler schnuppern Handball

Drucken

Fünf Stadtteile, sieben Filderstädter Grundschulen mit insgesamt 420 Kindern nahmen, und nehmen noch, am 13. Aktionstag des Handballverbandes Württemberg (HVW), in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Handballbund (DHB) teil. Landesweit findet diese Aktion an 580 Schulen statt. Bundesweit sogar an 2780 Grundschulen. Auch für die Handball Filderstadt (HBF) ist diese Aktion bereits Tradition. Seit vielen Jahren wurde sie bereits mit einigen Grundschulen sehr erfolgreich durchgeführt. Ziel dieser Veranstaltung ist es, den Kindern den Handballsport, und damit den Umgang mit einem Handball zu ermöglichen und näher zu bringen. Werfen, Fangen, Prellen und koordinative Beinarbeit stehen im Vordergrund, um den sog. Hanniball-Pass zu erwerben. Der Name ist angelehnt an das Masskottchen des DHB. Dafür gibt es fünf Stationen, an denen Punkte gesammelt werden können, und am Schluss ziert ein bronzener, silberner oder gar goldener Hanniballkopf den Pass.

Im zweiten Teil folgte die Spielform Aufsetzerball. Zwei Mannschaften, getrennt durch eine Mittellinie, die aus Sicherheitsgründen nicht überschritten werden darf, gehen dabei auf Torejagd. Der Ball muss einmal vor der Torlinie auf dem Boden aufprellen und danach direkt über die Linie, um ein Tor zu erzielen. Nach den üblichen Anlaufschwieirigkeiten entwickeln die jeweiligen Mannschaften einen regelrechten Wettkampfgeist, der einen von der Stimmung her schon mal an die Porschearena denken lässt.

Ein besonderes Erlebnis hatten die Schüler der Bruckenackerschule in Bernhausen. Für 45 Minuten stellte sich der langjährige Nationaltorhüter und aktuelle Spieler des TVB Stuttgart, Silvio Heinevetter, für Fragen und Autogramme zur Verfügung.

Solche Aktionen sind natürlich nur deshalb möglich, weil Schule und Verein diesen Tag überaus sehr vertrauensvoll miteinander koordinieren. Und auch ohne die vielen Helfer, wie Trainer, Spielerinnen, Eltern, Lehrer oder Schulmentoren, wäre dieser Tag nicht durchführbar und deshalb gebührt ein sehr herzliches Danke an alle Mitwirkenden.

 

F2 – Die HB Filderstadt hat stark gekämpft. Weiter so, Mädels!

Drucken

TEAM Esslingen 3 – HB Filderstadt 2 23:20 (12:10)

Die HBF trat am 3. Adventsonntag die Reise mit nur acht Spielerinnen nach Esslingen-Sulzgries
an. Trotz dünner Bank starteten beide Teams gleich auf in die erste Halbzeit. Dabei legte jedoch zu Beginn das Team Esslingen immer wieder vor.

Durch ein paar Schritt-/ Abschlussfehler und unglückliche Torerfolge der Gegnerinnen lief die HBF in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich drei Tore hinterher. Kurz vor der Halbzeitpause in Minute 28:15 stand es mit 10:10 unentschieden. In die Halbzeit ging es allerdings mit einem Stand von 12:10.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte bereits nach 26 Sekunden ein Torerfolg durch Sophie Hohmann verbucht werden, die damit ihr erstes Tor für die HBF erzielte. Mit 8 Toren überzeugte von Seiten der HBF auch Vanessa Kramer als beste Torschützin der Partie. Beste Torschützin des TEAM Esslingen war Nadja Widmann mit insgesamt 6 Treffern. Die Heimmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende aufrechterhalten, sodass die Partie mit 23:20 endete.

Das Team blickt trotzdem heute schon voller Zuversicht und Tatendrang auf die Rückrunde im neuen Jahr 2024! Bis dahin, bleibt gesund!

 


Seite 4 von 23

125 Jahre TSV

125 Jahre
TSV 1899 Bernhausen e.V.
Logo 125 Jahre TSV 1899 Bernhausen e.V.
Details zum Jubiläum und der lila Woche auf der
Homepage des
TSV 1899 Bernhausen e.V.
(externe Seite)

Nächste Termine

Keine Termine

Follow us on...

Facebook
Instagram

Who's Online

Wir haben 34 Gäste online