Handball Filderstadt

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Saisonrückblick 2016/2017

Drucken

Alle Mannschaften aus dem aktiven Bereich und aus der Jugend haben ihre offizielle Runde beendet.
Vor allem im aktiven Bereich war es keine leichte Saison, und dennoch war der Rückhalt durch die Zuschauer immer vorhanden.

Ergebnisse Aktive

Die Damen haben in der Kreisliga den 8. Platz belegt.
Die Herren 2 in der Kreisliga C den 6. Platz und die Herren 1 stehen in der Kreisliga B auf dem vorletzten Tabellenplatz, was aktuell Relegation bedeutet. Weitere Infos dazu folgen in Kürze.

Ergebnisse Jugend

Die männliche A-Jugend belegte den dritten Platz in der Kreisliga A.
Die weibliche A-Jugend belegte den siebten Platz in der Bezirksklasse.
Die männliche C-Jugend belegte mit 28:0 Punkten souverän den ersten Platz in der Kreisliga A.
Die weibliche C-Jugend belegte den neunten Platz in der Kreisliga A.
Die männliche D-Jugend wurde in der Kreisliga C Vierter.
Die E1-Jugend belegte den zweiten Platz in Staffel 7, die E2 wurde Dritter in Staffel 9.
Die F-Jugend Staffel 2 wurde Dritter.

Und zum Schluss...

Die Handball Filderstadt mit den aktiven und den Jugend Mannschaften bedankt sich im Namen des Vorstands, aller Trainer sowie der Spielerinnen und Spielern ganz herzlich für die herausragend gute Unterstützung in der Saison 2016/2017 durch alle Sponsoren und Unterstützer.
Ein riesiges Dankeschön geht außerdem an alle Fans und Angehörigen, sowie an die Eltern und Familien für die lautstarke Unterstützung auf den Tribünen und die Hilfe bei den Hallendiensten und sonstigen Gelegenheiten.

Die Handballabteilung blickt zuversichtlich in die neue Saison und freut sich auf ein Wiedersehen!

 

Neuigkeiten zur Relegation

Drucken

Seit dem letzten Wochenende ist es nun fix, die ERSTE muss aus heutiger Sicht in die Relegation. Hintergrund, da es noch nicht klar ist wieviele Teams aus der Bezirksliga in den HVW aufsteigen, steigen derzeit 3 Mannschaften aus der Kreisliga B ab. Da es nun 2 Staffeln gibt, müssen die beiden Vorletzten Teams gegeneinander antreten. Der Gegner ist somit der TSV Neckartenzlingen 2, welcher den Filderstädtern aus der letzten Saison noch bestens bekannt ist.

Weitere Infos zu Terminen und Durchführung folgt in den nächsten Tagen.

 

Neue Trainingszeiten

Drucken

Bitte die aktualisierten Trainingszeiten beachten.

Wir wünschen allen Mannschaften einen guten Start die Saisonvorbereitung.

 

HB Damen beenden Saison ohne weitere Punkte – Nachtrag:

Drucken

26.03.17: HB Filderstadt – TSV Urach 2 18:20 (8:11)

Nachdem das Hinspiel im November bereits eine äusserst enge Angelegenheit war, bei der sich die HB Damen am Ende in letzter Minute unglücklich mit 27:26 geschlagen geben mussten, empfing man die Uracher hoch motiviert in eigener Halle. Leider fanden die Gastgeberinnen etwas schleppend ins Spiel und gerieten erstmal mit 0:3 in Rückstand, ehe Julia N. für die HB zum 1:3 traf (7. min). Bis zur Halbzeit hielten die Uracher die HB stets 3-4 Tore auf Abstand, wenn auch der Spielfluss etwas besser wurde. Beim Stand von 8:11 wurden die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit ging – einzeln betrachtet – sogar an die Filderstädterinnen, leider zählt aber das Gesamtergebnis... Zunächst starteten die Gäste besser: nach ca. 45 Minuten lag die HB sogar mit 6 Toren zurück (13:19). Dann wachten die HBlerinnen endlich auf – bis zum Abpfiff gelang Urach nur noch 1 Treffer (!), die Torhüter vernagelten den Kasten, und alle anderen spielten endlich einfach Handball. Dies führte zwar zu einer deutlichen Ergebniskorrektur, am Ende war es dann aber doch etwas ärgerlich, dass man sich auch im Rückspiel knapp geschlagen geben musste, obwohl 2 Punkte drin gewesen wären.

Es spielten: U. Pfäffle, S. Gleixner; M. Günther (6/3), J. Manz (1), C. Behrens, J. Siebert (2), P. Witzel (1), J. Becker, M. Ade (1), J. Nitschke (1), S. Commerçon (5), J. Weller, J. Eisele (1), K. Schmidt

02.04.17: TSV Grabenstetten - HB Filderstadt 25:14 (12:8)

Eine überraschend deutliche Niederlage erlitten die Damen der HB im letzten Saisonspiel in Grabenstetten. Nach dem Unentschieden letzte Woche beim Tabellenschlusslicht waren die TSVDamen auf Wiedergutmachung aus – das zeigten sie mehr als deutlich über die gesamten 60 Minuten. Hoch konzentriert, aufmerksam und beweglich traten sie auf, während der HB recht wenig einfallen wollte, um den Gegner unter Druck zu setzen und selbst den Ball im gegnerischen Netz unterzubringen.

Nach 8 Minuten stand es 5:1, nach 20 Minuten 9:5, und auch in die Halbzeit ging es mit 4 Toren Rückstand aus Sicht der HB (12:8). Schade, denn zwischendurch konnte man den Anschlusstreffer erzielen (5:4 / 14.min) – allerdings war das nur ein kurzer Lichtblick.

In der zweiten Halbzeit lief es nicht besser für die HB – nach wie vor dominierten technische Fehler mit etlichen Ballverlusten die Partie, durch einige Tempogegenstöße konnte sich Grabenstetten noch weiter absetzen. Von der 35. (15:11) bis zur 45. Minute (22:11) verzeichnete Grabenstetten einen 7:0 – Lauf und ging mit 11 Toren deutlich in Führung. Da die HBlerinnen dem Nichts entgegenzusetzen hatten, und auch der sonst schonmal aufkommende Ruck nicht so recht durch die Mannschaft gehen wollte, musste man im letzten Spiel der Saison die 2 Punkte auf der Alb lassen und mit einer deutlichen 25:14 – Niederlage die Heimreise antreten.

Es spielten: S. Gleixner; M. Günther (4), K. Gebel, J. Siebert, J. Manz, M. Ade (1), B. Rauschnabel, S. Commerçon (3), J. Weller (1), J. Eisele (2), J. Petsonias (3/1)

An dieser Stelle im Namen der HB Damen: Vielen Dank an die zahlreichen Unterstützer, Zuschauer und Betreuer – wir hoffen auch auf weiteren Zuspruch in der neuen Saison 2017/2018 – unter neuem Trainergespann. Daher auch noch ein HERZLICHES „DANKE!“ an MARIJANA & THOMAS und viel Erfolg für die „Neuen“!

 

TSV Dettingen / Erms – mJC, 21:23 (12:13)

Drucken

Das letzte Spiel der Saison war gleichzeitig der 14. Sieg und das bedeutet eine Saison lang ohne Niederlage geblieben zu sein. 456 erzielten Toren stehen 233 Treffern dagegen. Das entspricht einer Quote von 32:13 Treffern pro Spiel.

GLÜCKWUNSCH FÜR DIESE RESPEKTABLE LEISTUNG !!!!! Das muss erst mal geschafft werden.

Allerdings machten es uns die Dettinger im letzten Spiel richtig schwer. Leider verpfiff der schwache Schiri nahezu das komplette Spiel, so dass wir nicht einmal sagen können, ob der Spielausgang gerecht war. Bei den Filderjungs fehlte die letzte Konsequenz und die nötige Einstellung. Verständlich auf der einen Seite, da man ja schon seit Wochen als Meister feststand. Unverständlich auf der anderen Seite, denn mit fehlender Zweikampf-stärke, passivem Abwehrverhalten und fehlendem Zusammenspiel im Angriff, machte es sich die Mannschaft unnötig schwer. Oder lag es daran, dass man die Kräfte für das anschließende bowlen schonen wollte :-)

Damit geht eine sehr sehr erfolgreiche C-Jugend Saison zu Ende. Die meisten Spieler haben ihr 2. Jahr C-Jugend absolviert und es darf erwähnt werden, dass diese bereits in der vorigen Saison ebenfalls Meister wurden und nur einen Punktverlust hatten. So wird es jetzt in der B-Jugend wichtig sein, die Mannschaft auf ein höheres Niveau zu bringen, um eventuell eine Leistungsstufe höher spielen zu können, ohne dabei sang und klanglos unterzugehen.

Es spielten:

Fabi (Tor), Tim (2), Beat (4), Jakob (2/1), Jan, Dave (3), Felix M. (6), Alex, Felix G. Enes,

 

HBF M1 Matchball vergeben, Tie-Break erreicht??

Drucken

Matchball vergeben, Tie-Break erreicht??

Vor dem schweren Auswärtsspiel in Denkendorf war die Ausgangslage klar, ein Sieg in Denkendorf bei gleichzeitiger Niederlage von Vaihingen2 bei TuS Stuttgart würde den direkten Klassenerhalt für die Filderstädter Handballer bedeuten. Ohne das Spielgeschehen aus Degerloch zu kennen war die Marschroute für die Filderstädter klar, nach den positiven Eindrücken der vergangenen beiden Spielen wollte man den Blauhemden aus Denkendorf paroli bieten und aus einer soliden Abwehr das eigene Angriffssystem auf die Platte bringen.

Zu Spielbeginn zeichnete sich bereits ab, dass die Heimmannschaft sich trotz Favoritenrolle gewissenhaft auf die Gäste aus Mannschaft eingestellt hat. Eine offensiv ausgerichtete Abwehr gegen den Filderstädter Rückraum verhindere leichte Tore.

Bereits nach zehn gespielten Minuten beim Zwischenstand von 4:4 wurde deutlich, dass die Abwehrreihen dieses Spiel dominieren. Im weiteren Spielverlauf konnte die Heimmannschaft einige vergebende und verlorene Bälle der Filderstädter nutzen und sich leicht auf 11:8 nach 30 gespielten Minuten absetzen.

Die Halbzeitansprache auf Filderstädter Seite viel durchaus positiv aus, mit einer kleinen taktischen Umstellung und dem Wunsch die Abschlussquote positiver zu gestalten ging es zurück auf das Denkendorfer Parkett. Die taktische Umstellung wirkte, der Rückraum der Blauhemden wurde deutlicher früher attackiert und so in suboptimale Torabschlüsse gedrängt. Die daraus resultierenden Ballgewinne konnten die Filderstädter leider nur teilweise in gegnerischen Tor unterbringen. Durch einen in dieser Spielphase starken Verbund aus Abwehrspiel und Torhüter gelang es der Truppe aus Filderstadt in der 52. Minute den 16:16 Ausgleichstreffen zu markieren.

Anschließend folgte auf beiden Seiten eine Phase der vergebenen Chance, so scheiterten beide Mannschaften in Serie an den gegnerischen Torhütern oder an sich selbst. In den letzten Spielminuten schaffte es die Denkendorfer Truppe noch zwei Tore zu erzielen und somit den Heimsieg mit 18:16 unter Dach und Fach zu bringen.

Nach dem Spiel, welches aus Filderstädter insgesamt sehr positiv zu bewerten ist, wurde klar, dass dies ein dicker Matchball war. Vaihingen vergab die Chance auf zwei Punkte in Degerloch, somit wären die Filderstädter bei einem Sieg auf einen Nichtabstiegsplatz geklettert.

Ausschlaggebend war die mangelnde Chancenauswertung, neben zwei 7-Metern konnten viele gute Abschlussoptionen nicht im Denkendorfer Tor untergebracht werden.

Derartige Niederlagen sind ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der Mannschaft, neben einer sehr guten Defensivleistung hat sich insbesondere das Angriffssystem in den letzen Wochen stetig weiterentwickelt.

Nun bleibt abzuwarten ob die Mannschaft die Relegation erreicht und die treuen Unterstützer mit weiteren Partien im Tie-Break in die Halle bitten darf. Diese gegeben falls erzwungene Verlängerung wäre für die Mannschaft die verdiente Belohnung für die zuletzt gezeigten Leistungen!

 


Seite 1 von 2

Nächste Termine

Fr 28. Apr 2017 20:00
JHV TSV Sielmingen
Sa 6. Mai 2017 10:00
Grundschulturnier

Jetzt Fan werden...

Who's Online

Wir haben 29 Gäste online